RECIPES, SWEET

THE BEST VEGAN CINNAMON ROLLS / DIE BESTEN VEGANE ZIMTSCHNECKEN

As its still cold we still have a reason to bake cinnamon rolls I guess! I tried some vegan ones this time and I can’t really put into words how GOOD these are. Like REALLY SO GOOD! They are so soft and incredibly fluffy inside and slightly golden from the outside with a vegan cream cheese glaze and chopped hazelnuts on top.

scroll down for the german ­čçę­čç¬ recipe

­čçČ­čçž English

So I always made non vegan cinnamon rolls, but swapping the ingredients to vegan ones is so easy for this recipe! And I promise that nobody would even notice, if you don’t tell them they’re vegan – and actually I think they taste even so much better than any other cinnamon roll I ever made before. So win-win situation I guess: vegan recipe and better taste as well!

To make a vegan yeast dough you don’t really need that much or any crazy ingredients. As most of the times i tried to create a healthier recipe, which is why I used xylitol instead of cane sugar. You could also use coconut sugar here! Instead of powdered sugar (icing sugar) I used powdered xylitol for the glaze. If you don’t have this at home you can powder the xylitol yourself with a food processor, but you can alternatively use regular powdered sugar as well! Apple sauce is perfect for an egg replacement here, because it is fluid enough to give the dough the perfect consistency and is also quite neutral in taste.

TIP: If you use sweetened apple sauce you can leave out the xylitol or coconut sugar completely! The dough ist just sweetened very very lightly (2 TBSP), so you don’t need to use any extra sugar here, because the sugary part is in the filling of the rolls.

I also like to use fresh yeast for cinnamon rolls or any yeast dough buns because I think they turn out a lot more fluffier than with dry yeast, but if you only have dry yeast at home you can for sure still use that anyway!

For the yeast dough:

  • 450 g spelt flour
  • 1/2 cube fresh yeast (21 g or one sachet dry yeast)
  • 200 ml oat milk
  • 70 g vegan butter
  • 3 TBSP unsweetened apple sauce
  • 2 TBSP xylitol or coconut sugar
  • 1/2 TSP salt

For the filling:

  • 1 TBSP melted vegan butter
  • 4 TSP coconut sugar (or xylitol)
  • 2 TSP ceylon cinnamon
  • 2 TBSP chopped hazelnuts

For the glaze:

  • 2 TBSP vegan cream cheese
  • 1 TBSP cold vegan butter
  • grated vanilla
  • 3 TBSP powdered xylitol
  • about 3-4 TBSP oat milk
  • 1 TBSP chopped hazelnuts
  1. Warm up the oat milk in the microwave or in a sauce pan. Add the flour into a big bowl and build a whole in the middle. Add the yeast into the middle and carefully pour the oat milk over the yeast. The yeast should be covered with milk. Set aside and let the yeast work for about 5 minutes.
  1. Then add butter, apple sauce, xylitol/coconut sugar and salt and mix all together using a dough hook until the dough pulls away from the sides of the bowl. Knead with your hands and shape the dough into a ball. Cover the bowl with a towel, set aside and let the dough rise for about 45 until nearly double in size. I always keep the dough in the oven (not turned on).
  1. Meanwhile melt the butter for the filling in the microwave or sauce pan and set aside. Mix together xylitol/coconut sugar and cinnamon in a small bowl. After 45 minutes roll out the dough to a rectangle and brush it with the butter. Then spread the sugar cinnamon mixture and chopped hazelnuts evenly on the dough.
  1. Preheat the oven to 170┬░C.
  1. Carefully roll the dough from the smaller side to a big roll and cut about 12 slices the same size. Place them in a greased baking tin and brush with some oat milk (this will make them look more shiny). Bake for about 15-20 minutes until golden.
  1. While baking you can prepare the glaze: beat together vegan cream cheese, butter and some grated vanilla until creamy. Gradually add the powdered xylitol and add milk in the end. The glaze should not be as thick and creamy as regular frosting (which is why we are adding the milk to make it more fluid).
  1. Get the rolls out of the oven after the baking time. Spread the glaze over them and add some chopped hazelnuts on top.

DONE! Eat fresh out of the oven. If you made them for later or just have some left, you can perfectly warm them up in the microwave for about 30-45 seconds!

­čçę­čç¬ German

Da es momentan ja doch wieder sehr kalt geworden ist haben wir ja immer noch einen Grund Zimtschnecken zu backen, oder? Ich habe diesmal ein neues und veganes Rezept kreiert und ich kann nicht beschreiben wie UNFASSBAR GUT diese Zimtschnecken geworden sind – also wirklich! Sie sind innen sooo weich und fluffig und von au├čen sch├Ân goldbraun gebacken mit einer veganen Frischk├Ąse Glasur und gehackten Haseln├╝ssen.

Bisher habe ich immer normale (nicht vegane) Zimtschnecken gebacken, aber dieses Rezept in ein veganes zu verwandeln und die Zutaten auszutauschen ist beim Hefeteig wirklich total einfach! Die Zutaten f├╝r veganen Hefeteig sind ganz einfach, das meiste hat man in der Regel auch schon Zuhause. Wie meistens habe ich auch hier versucht ein ges├╝nderes Rezept zu entwickeln und ich bin so happy, dass es alles so gut geklappt hat wie ich es mir auch vorgestellt habe (vielleicht kennt ihr das Gef├╝hl ja :D).

Daher habe ich auch keinen Rohzucker verwendet, sondern Xylit. Man kann nat├╝rlich auch Erythrit benutzen oder Kokosbl├╝tenzucker. F├╝r den Hefeteig eignet sich meiner Meinung nach Xylit/Erythrit besser, da dieser Zuckerersatz “neutral” ist. Kokosbl├╝tenzucker eignet sich daf├╝r besser f├╝r die F├╝llung wegen dem leicht karamelligem Geschmack. Anstatt Puderzucker habe ich einfach gemahlenen Xylit benutzt. Das kann man so auch als “Puderxucker” kaufen, kann man aber auch einfach selbst machen indem man Xylit in einem food processor zermahlt ­čÖé Als Eiersatz hab ich Apfelmark verwendet. Das passt hier f├╝r den Hefeteig wirklich total super, da der Geschmack auch hier relativ neutral ist und man auch die gew├╝nschte Fl├╝ssigkeit bekommt.

TIPP: Falls du nur ges├╝├čtes Apfelmus Zuhause hast, kannst du die angegebene Menge f├╝r Xylit/Kokosbl├╝tenzucker im Hefeteig (2 EL) komplett weglassen! Die S├╝├če vom Apfelmus reicht daf├╝r dann aus, da der Hefeteig an sich nur ganz leicht ges├╝├čt wird.

F├╝r den Hefeteig benutze ich gerne frische Hefe, da ich das Gef├╝hl habe die Zimtschnecken werden einfach noch fluffiger und weicher. Man kann aber nat├╝rlich auch Trockenhefe benutzen!

F├╝r den Hefeteig:

  • 450 g Dinkelmehl
  • 1/2 W├╝rfel frische Hefe (21 g oder ein P├Ąckchen Trockenhefe)
  • 200 ml Hafermilch
  • 70 g vegane Butter/Margarine
  • 3 EL Apfelmark unges├╝├čt
  • 2 EL Xylit (oder Kokosbl├╝tenzucker)
  • 1/2 TL Salz

F├╝r die F├╝llung:

  • 1 EL geschmolzene vegane Butter
  • 4 TL Kokosbl├╝tenzucker (oder Xylit)
  • 2 TL Ceylon Zimt
  • 2 EL gehackte Haseln├╝sse

F├╝r die Glasur:

  • 2 EL veganen Frischk├Ąse (z.B. von bedda / oatly)
  • 1 EL vegane Butter (kalt)
  • gemahlene Vanille
  • 3 EL gemahlener Xylit (oder Puderxucker)
  • ca. 3-4 EL Hafermilch
  • 1 EL gehackte Haseln├╝sse
  1. Die Hafermilch in der Mikrowelle oder im Topf aufw├Ąrmen. Das Mehl in eine gro├če Sch├╝ssel geben und eine gro├če Mulde in der Mitte bilden. Dort dann die Hefe reinlegen und mit der warmen Milch ├╝bergie├čen. F├╝r ca. 5 Minuten stehen lassen und die Hefe arbeiten lassen.
  1. Dann die Butter, Apfelmark, Xylit/Kokosbl├╝tenzucker und Salz dazugeben. Mit Mixer solange kneten, bis sich der Teig von den Seiten der Sch├╝ssel nach innen bewegt und zu einer Kugel wird. Daf├╝r am besten einen Knethaken benutzen. Nochmal kurz mit den H├Ąnden durchkneten und zu einer Kugel formen. Die Sch├╝ssel dann mit einem Tuch abdecken und in den Ofen stellen (nicht heizen). Den Hefeteig dann f├╝r ca. 45 Minuten gehen lassen, bis er fast doppelt so gro├č geworden ist.
  1. W├Ąhrenddessen schonmal die Butter f├╝r die F├╝llung in der Mikrowelle oder im Topf schmelzen und Kokosbl├╝tenzucker oder Xylit mit Zimt in einer kleinen Sch├╝ssel vermischen. Den Teig dann zu einem gro├čen Rechteck ausrollen und mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Die Zucker/Zimt Mischung dann gleichm├Ą├čig auf dem Teig verteilen und dar├╝ber dann die gehackten Haseln├╝sse streuen.
  1. Den Ofen auf 170┬░C vorheizen.
  1. Den Teig vorsichtig von der kurzen Seite aus zu einer gro├čen Rolle zusammenrollen und dann in ungef├Ąhr 12-14 gleichdicke St├╝cke schneiden. Die einzelnen Rollen dann in eine gefettete Backform legen und mit etwas Hafermilch einpinseln (so gl├Ąnzen sie sp├Ąter mehr). F├╝r ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.
  1. W├Ąhrenddessen den veganen Frischk├Ąse mit der Butter und etwas gemahlener Vanille cremig schlagen und langsam den gemahlenen Xylit (oder Puderxucker) einrieseln lassen. Zuletzt etwas Hafermilch dazugeben und durchmixen. Die Glasur sollte im Vergleich zu “normalem Frosting” eher nicht so dick und cremig sein, sondern eher fl├╝ssiger.
  1. Nach der Backzeit die Glasur ├╝ber die Zimtschnecken geben und gehackte Haseln├╝sse dar├╝berstiegen.

FERTIG! Am besten schmecken die Zimtschnecken direkt frisch aus dem Ofen. M├Âchte man sie erst sp├Ąter essen, kann man sie super gut f├╝r 30-45 Sekunden kurz in der Mikrowelle anw├Ąrmen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s