RECIPES, SWEET

VEGAN BRAIDED EASTER BUNS / VEGANE OSTERZOPF MILCHBRÖTCHEN

Braided yeast bread is just something that belongs to Easter (at least here in Germany :D). I love Easter Bread sooo much – so I like most of the times I thought of a healthier and vegan version. I decided to go for little braided buns instead of a braided bread, because I really like the idea of just taking one with to work in the morning!

scroll down for the german 🇩🇪 recipe

🇬🇧 English

The dough is also so simple! I created this vegan yeast dough myself and I think it couldn’t actually be any better 😀 It really doesn’t take much of an effort – you only need to plan on some extra time for rising. The rest is just done so quickly. Tastes perfect with some jam or nougat spread of course!

As n egg replacement I use unsweetened apple sauce. If you use regular (sweetened) apple sauce, you don’t need to use any extra coconut sugar/xylitol/sugar.

I braided with 2 ropes and then shaped a bun. I used the technique number 14 from this video.

  • 450 g spelt flour
  • 1/2 cube fresh yeast (21 g or one sachet dry yeast)
  • 200 ml oat milk
  • 70 g vegan butter
  • 3 TBSP unsweetened apple sauce
  • 2 TBSP xylitol or coconut sugar
  • 1/2 TSP salt
  1. Preheat the oven to 170°C.
  1. Warm up the oat milk in the microwave or in a sauce pan. Add the flour into a big bowl and build a whole in the middle. Add the yeast into the middle and carefully pour the oat milk over the yeast. The yeast should be covered with milk. Set aside and let the yeast work for about 5 minutes.
  1. Then add butter, apple sauce, xylitol/coconut sugar and salt and mix all together using a dough hook until the dough pulls away from the sides of the bowl. Knead with your hands and shape the dough into a ball. Cover the bowl with a towel, set aside and let the dough rise for about 45 until nearly double in size. I always keep the dough in the oven (not turned on).
  1. Separate the dough into 8 parts same size. Separate each part into half and roll out one rope out of each. Braid the bun and then fold it to a little bun (braid technique number 14 in this video).
  1. Place your buns of a baking sheet and brush them with some oat milk. Bake for about 15 minutes until golden.

DONE!

🇩🇪 German

Hefezopf gehört an Ostern mich einfach dazu! Wie so oft habe ich auch hier eine gesündere und vegan Alternative gezaubert. Anstatt einen klassischen Hefezopf zu machen habe ich mich hier für kleine Osterzopf-Milchbrötchen entschieden – die kann man super gut zur Arbeit mitnehmen oder einfach auch zwischen durch schnell eins essen! Schmeckt soo gut mit Marmelade oder Nutella!

Das Rezept für den veganen Hefeteig ist echt super leicht und schnell gemacht. Nur für das Gehen sollte man ein bisschen Zeit einplanen – ansonsten ist das Rezept wirklich garnicht aufwendig!

Als Ei-Ersatz benutze ich beim Hefeteig immer Apfelmus: wenn man es gerne zuckerfrei hat dann sollte man hier ungesüßtes Apfelmus verwenden; wenn man normalen, also gesüßten benutzt, dann kann man die angegebene Menge von Kokosblütenzucker/Xylit komplett weglassen!

Ich habe die Brötchen jeweils aus 2 Strängen geflochten – das entspricht der Nummer 14 aus diesem Video hier.

  • 450 g Dinkelmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe (21 g oder ein Päckchen Trockenhefe)
  • 200 ml Hafermilch
  • 70 g vegane Butter/Margarine
  • 3 EL Apfelmark ungesüßt
  • 2 EL Xylit (oder Kokosblütenzucker)
  • 1/2 TL Salz
  1. Den Ofen auf 170°C vorheizen.
  1. Die Hafermilch in der Mikrowelle oder im Topf aufwärmen. Das Mehl in eine große Schüssel geben und eine große Mulde in der Mitte bilden. Dort dann die Hefe reinlegen und mit der warmen Milch übergießen. Für ca. 5 Minuten stehen lassen und die Hefe arbeiten lassen. Dann die Butter, Apfelmark, Xylit/Kokosblütenzucker und Salz dazugeben.
  1. Mit Mixer solange kneten, bis sich der Teig von den Seiten der Schüssel nach innen bewegt und zu einer Kugel wird. Dafür am besten einen Knethaken benutzen. Nochmal kurz mit den Händen durchkneten und zu einer Kugel formen. Die Schüssel dann mit einem Tuch abdecken und in den Ofen stellen (nicht heizen). Den Hefeteig dann für ca. 45 Minuten gehen lassen, bis er fast doppelt so groß geworden ist.
  1. Den Teig in 8 gleichgroße Stücke teilen. Ein Teil jeweils halbieren und daraus 2 Stränge rollen. Den Teig dann flechten und einmal falten, sodass eine Brötchenform entsteht (Anleitung Nr. 14 aus diesem Video).
  1. Die Brötchen dann auf ein Backblech legen und mit Hafermilch bepinseln. Für ca. 15 Minuten goldbraun backen.

FERTIG!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s